Therapeutisches Drug Monitoring

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Leiter des TDM
Sie sind hier: Startseite / Therapeutisches Drug Monitoring / Leiter des TDM

Leiter des TDM

Porträt Dr. Carsten Müller

Priv.-Doz. Dr. Carsten Müller
Gleueler Str. 24, D-50931 Köln
Telefon: +49 221 478-5066
Telefax: +49 221 478-87287
Funk: 25-2210
Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

 

 

Werdegang:


2007 - heute: Laborleiter für den Bereich Klinisch-Pharmakologische Dienstleistung, Therapeutisches Drug Monitoring am Insitut für Pharmakologie, Uniklinikum Köln
2006: Facharzt für Klinische Pharmakologie
2005 - 2006: Assistenzarzt auf der anästhesiologischen Intensivstation der Abteilung Zentrale Intensiv- und Notfallmedizin (ZIN), Uniklinikum Köln
2001 - 2006: ärztlicher Assistent am Institut für Pharmakologie
2000: Arzt im Praktikum, St. Hildegardis-Krankenhaus, Abt. Innere Medizin
1992 - 1999: Studium der Humanmedizin, Universität zu Köln
1989 - 1992: Ausbildung zum Chemielaboranten; Degussa AG, Köln Bonn
1988 - 1989: Grundwehrdienst in der Pionierkompanie in Koblenz/Ehrenbreitstein

Preise:

Posterpreis 2004: Bestposter (500 €) Deutscher Schmerzkongress in Leipzig:

„Disposition des Opipoids Piritramid bei Neugeborenen und Kindern“

Autoren: C. Müller, W. Kremer, S. Harlfinger, B. Roth, C. Hünseler, F. Hering, M. Theisohn, S. Schömig

 

Posterpreis: 2011: Bestposter (1. Preis: 1000 €) Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin e.V. in Mannheim:

„Effekt einer Clonidin-Dauerinfusion auf den Bedarf von Fentanyl und Midazolam langzeitig beatmeter neonatologisch-pädiatrischer Patienten: eine randomisiert, kontrollierte Studie“

Autoren: C. Hünseler, G. Balling, C. Röhling, R. Blickheuser, U. Trieschmann, U. Lieser, C. Dohna-Schwake, C. Gebauer, O. Möller, F. Hering, T. Höhn, S. Schubert, R. Hentschel, R. G. Huth, A. Müller, C. Müller, G. Wassmer, M. Hahn, U. Harnischmacher, B. Roth (Köln, München, Halle/Saale, Essen, Leipzig, Friedland, Düsseldorf, Berlin, Freiburg, Mainz, Bonn)

Wissenschaftspreis (1. Preis, 5000 €) der Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin e.V. in Mannheim:

„Remifentanil Degradation in Umbilical Cord Blood of Preterm Infants”

erschienen in Anesthesiology 2011; 114 (3): 570-577

Autoren: L. Welzing, S. Ebenfeld, V. Dlugay, M.H. J. Wiesen, B. Roth, C. Müller